Was erledige ich wo?

Bürgerservice A - Z

Ausstellung eines Leichenpasses beantragen

Für die Überführung einer Leiche über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus benötigen Sie einen Leichenpass.

Zuständige Stelle

die Gemeinde, in deren Bezirk der Sterbefall eingetreten ist

Persönlicher Kontakt

Heiko Böhm
Telefon: 07333/9666-13
Fax: 07333/9666-20
Öffnungszeiten:
Allgemeine Öffnungszeit
Mo
08:00 - 12:00 Uhr
Di
geschlossen
Mi
08:00 - 12:30 Uhr
Do
08:00 - 12:00 und 16:00 - 18:30 Uhr Abendsprechstunde
Fr
08:00 - 12:00 Uhr
Raum: Nr. 5
Aufgaben:

Standesamt, Volksbildungswerk, Krämermarkt

Voraussetzungen

Alle für eine Erdbestattung vorgeschriebenen Unterlagen liegen vor.

Verfahrensablauf

Sie müssen den mehrsprachigen Leichenpass in der Regel persönlich bei der Gemeinde beantragen. Aber auch das mit dem Transport betraute Bestattungsunternehmen kann in Ihrem Auftrag den Leichenpass beantragen.

 

Erforderliche Unterlagen

  • Sterbeurkunde
  • Todesbescheinigung
  • Genehmigung der Gemeindeverwaltung, in deren Bezirk der Sterbefall eingetreten ist(solange die Todesbescheinigung nicht den Vermerk des Standesbeamten trägt)
  • Genehmigung der Staatsanwaltschaft oder des Amtsrichters
    (bei Anhaltspunkten für einen nicht natürlichen Tod oder der Leiche eines Unbekannten)

Frist/Dauer

Bitte geben Sie hier den Text ein.

Kosten/Leistung

je nach Gemeinde unterschiedlich

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausführliche Fassung am 15.04.2010 freigegeben.

     
 

Westerheim

Gemeindeverwaltung Westerheim

Kirchenplatz 16
D-72589 Westerheim

Telefon: 0 73 33.96 66 -10
Telefax: 0 73 33.96 66 -20

info@westerheim.de


Landratsamt Alb-Donau-Kreis


Statistisches Landesamt


Bürgerstiftung Laichinger Alb


Donau-Iller-Nahverkehrsverbund

DING


Smaily-Bus (63,3 KB)

Smaily-Bus der Stadt Laichingen und der Gemeinden Heroldstatt, Merklingen und Westerheim