Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) Jahresprogramm 2022

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gewährt Zuschüsse in Höhe von insgesamt 174.480,00 €

Bei der Gemeinde Westerheim ging eine sehr erfreuliche Nachricht ein:

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Herr Peter Hauk, teilte uns mit, dass der Gemeinde Westerheim mit zwei Bauvorhaben 174.480,00 € Zuschuss aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2022 zur Verfügung gestellt werden kann.

Zuschuss erhalten haben für das Jahresprogramm 2022 in Westerheim:

- Für Neubau eines Betriebsgebäudes mit Werkstatt mit 83.730,00 Euro, Hagentellenstraße
- Für Neubau eines Betriebsgebäudes mit Produktion, Lagerung und Fertigung in Holzbauweise
  mit 90.750,00 Euro, Im Runs 11/2

Für die Aufnahme ins Jahresprogramm 2022 mussten strenge Vorgaben erfüllt werden. Als Maßstab gelten die Qualität der Projekte und ihr erwarteter Beitrag zur Strukturverbesserung der Gemeinde, der Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz sowie die Finanz- und Strukturschwäche der Gemeinde. Energieeinsparung und Energieeffizienz sowie der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen wurde ganz besonders geprüft.
Insgesamt konnten im Alb-Donau-Kreis Städte und Gemeinden für 75 Projekte Zuschüsse in Höher von über 5,8 Millionen Euro erhalten. Der Alb-Donau-Kreis ist damit die Region mit dem zweithöchsten Fördervolumen in ganz Baden-Württemberg.

In den Jahren 2004 bis 2022 konnte die Gemeindeverwaltung Westerheim mit Hilfe des Landratsamtes und des Regierungspräsidiums Tübingen für insgesamt 12 Betriebe und 6 Maßnahmen zur Innentwicklung eine Fördersumme in Höhe von 1.193.500,00 Euro in die Wege leiten.

Wir danken Herrn Minister Peter Hauk und unserem Landtagsabgeordneten Manuel Hagel für ihre Unterstützung.

Den Bauherren wünsche ich schon jetzt für Ihre Vorhaben einen baldigen Baubeginn, gutes Gelingen und viel Erfolg.



Hartmut Walz
Bürgermeister