Fußgängerbrücke zu Gleisen Merklingen steht

Die Zahlen beeindrucken: 31 Meter Spannbreite, 3,80 Meter breit, knapp 3,30 Meter hoch und 30 Tonnen schwer. 

Das sind die Daten zur Fußgängerbrücke, die am vergangenen Mittwoch, den 17.07.2019 von einem 250-Tonnen- und einem 330-Tonnen-Autokran au die beiden zwölf Meter hohen Treppentürme in Merklingen eingehoben worden sind - millimetergenau und innerhalb einer halben Stunde. Über die Brücke können später einmal die Fahrgäste vom Parken-und-Mitnahme-Parkplatz z den Gleisen gelangen.
Der Zugang erfolgt dabei über ein Treppenhaus und barrierefrei über Auszüge. Der Fußgängersteg wird in den nächsten Monaten noch überdacht. Das Landesverkehrsministerium spricht unterdessen von "einem weiteren Meilenstein" für die Realisierung des Merklinger Bahnhofes. Damit sei die "spätere Erscheinung der Station" erstmals gut sichtbar. Projektleiter Stefan Kielbassa erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass planmäßig zum 30. Juni der Rohbau abgeschlossen worden ist. Jetzt könne mit dem Gleisbau und dem Bau der technischen Anlage begonnen werden. 

Foto: GV
Foto: GV