Neue Ortsmitte geht in die nächste Runde

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 01.04.2022 fand wie in den Westerheimer Mitteilungen am 31.03.2022 berichtet, die zweite Sitzung des Preisgerichts bzw. Verhandlungsgremium um den Planungswettbewerb „Neue Ortsmitte und Rathausneubau“ statt.

Bei der Sitzung waren 11 von 12 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte mit Bürgermeister Walz sowie Frau Berrer und Herr Sindek von der Gemeindeverwaltung anwesend. Ebenso acht Architektinnen und Architekten und Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten, die die Gemeinde für dieses Vorhaben bestellt hat. Entschuldigt fehlte ein Gemeinderat und der Vertreter vom Landesamt für Denkmalpflege. Die katholische Kirchengemeinde wurde, wie auch schon bei der Sitzung des Preisgerichtes, als betroffener Grundstückseigentümer mit der St. Stephanus Kirche und Nachbar des Rathausgrundstückes durch die Vorsitzende des Kirchengemeinderates Frau Juliane von Nathusius vertreten.

Bei der Sitzung blickte Prof. Theilig, der im Preisgericht zum Wettbewerb den Vorsitz hatte, auf die Sitzung des Preisgerichtes zurück und fasste die damaligen Ergebnisse zusammen. Ebenso erläuterte er ausführlich das Verfahren und das Vorgehen während der Sitzung des Verhandlungsgremiums und stellte den Ablauf der Bietergespräche vor.

Jedem Team aus Architekt und Landschaftsarchitekt standen genau definierte Zeitfenster für die Präsentation zur Verfügung. Für inhaltliche Fragen des Verhandlungsgremiums stand pro Bieter ein weiteres Zeitfenster zur Verfügung. Das Preisgericht hat in seiner Sitzung zum nichtoffenen Planungswettbewerb am 27. Januar 2022 zwei erste Preise vergeben. Im Anwendungsbereich der Vergabeverordnung verhandelt der Auslober mit allen Preisträger/-innen des Wettbewerbs über den Auftrag. Nachdem beide Preisträger/-innen ihre Teilnahme zugesagt haben, wurden die Verhandlungen mit beiden Bieter/-innen geführt.
Bieter 1: Walter Huber Architekten GmbH, Stuttgart und Burhard Sandler Landschaftsarchitekten BDLA, Hohentengen a.H.
Bieter 2: Harris + Kurrle Architekten BDA Partnerschaft mbB, Stuttgart und Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart

Das Bewertungsgremium hat die im Detail gewonnen Erkenntnisse beraten und ist im Konsens aller Gremiumsmitglieder zum Ergebnis gekommen, dass Bieter 2 die höchste Gesamtpunktzahl erreicht hat und wurde somit als der Bieter mit der insgesamt am besten geeigneten Leistung festgestellt.

Das Verhandlungsgremium empfahl dem Gemeinderat der Gemeinde Westerheim die Beauftragung von Bieter 2. Die Beauftragung umfasst die weitere Bearbeitung mit den Leistungen gemäß §§ 34/34 HOAI (Gebäude) und gemäß §§ 39/40 HOAI (Freianlagen - hier: die gemeindeeigenen Flächen) zunächst Leistungsphase 1 bis 5 abschnittsweise zu übertragen.

Die Bevölkerung erhält die Möglichkeit, die Entwürfe über den gesamten April im Nepomukstüble, Haus des Gastes einzusehen. Die Ausstellung ist Mo-Do von 08.00 Uhr -16.00 Uhr sowie freitags von 08.00 Uhr -12.00 Uhr ohne Voranmeldung geöffnet. Es besteht zudem die Gelegenheit mit Herrn Bürgermeister Hartmut Walz am

Mittwoch, 06.04.2022 von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag, 08.04.2022 von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr und am
Donnerstag, 14.04.2022 von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr 
Donnerstag, 21.04.2022 von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr
im Nepomukstüble ins Gespräch zu kommen.

Das Tragen einer FFP-2-Maske ist Pflicht.

Wir freuen uns über reges Interesse.